Elternbriefe

Elternbrief vom 28.05.2020

Liebe Schülerinnen und Schüler der 2. Klassen,

liebe Eltern,

nach den dritten und vierten Klassen freuen wir uns alle, auch Euch am 3. Juni hier in der Schule begrüßen zu können.  Soooo lange haben wir euch nicht gesehen! Aber jetzt geht es los. Ihr seid eingeteilt in die Gruppen A oder B und wisst nun schon, wann Ihr zur Schule kommt müsst.  Wer sich da noch unsicher ist, kann den Plan der Gruppenaufteilung auf der Homepage einsehen.

Den Beginn macht die Gruppe B von Mittwoch, 3. Juni bis Freitag, 5. Juni. Am Montag, den 8. Juni 2020 folgt dann das erste Mal der Unterricht der Kinder der Gruppe A.  Achtet bitte immer genau darauf, dass Ihr zur richtigen Zeit in die Schule kommt!! 

Damit alle Kinder, Lehrer und Familien dem Coronavirus nicht so sehr ausgesetzt werden, müssen wir in der Schule einige wichtige Regeln einhalten. Viele der Regeln, wie z.B. die Toilettenregelung oder das Betreten der Schule könnt Ihr schon alle auf der Homepage unter „Corona“ nachsehen.  Eure LehrerInnen werden sie mit Euch ebenfalls einüben.  Also gibt es keinen Grund, sich zu sorgen!

Da Eure Klassenräume am anderen Ende der Schule zur Sporthalle hin liegen, kommt die Klasse 2b (Löwenklassen, Frau Kampers) durch den Eingang, den Ihr sonst zum Sportunterricht nehmt, hinein.  Die Klassen 2a (die Füchse, Frau Rorzyczka) und 2c (die Frösche, Frau Piwczyk) gehen durch den Eingang, der neben der Frösche-Klasse gegenüber den Toiletten der 2. Klassen liegt.  Dazu geht ihr von außen über den Schulhof auf dem die Nestschaukeln stehen.

Es werden Euch unsere Pädagogischen Mitarbeiterinnen empfangen, damit nichts schief geht! In der Klasse warten Eure Klassenlehrerinnen auf Euch. 

Als allererstes müsst Ihr nach dem Ankommen in der Klasse Eure Hände waschen!!  Dabei und auch grundsätzlich achtet Ihr immer auf den Abstand zum Nächsten!!!  Dazu werdet Ihr auf dem Boden außerhalb der Schule gelbe Punkte finden, die Euch helfen, den Abstand schon beim Reinkommen einzuhalten.  In der Klasse und am Waschbecken achtet Ihr unbedingt selbst darauf!

Alles Weitere werdet Ihr durch Eure Klassenlehrerinnen am ersten Schultag erfahren.  Ihr braucht nur Euer Material und  viel Lust auf die Schule mitbringen! Wir freuen uns auf Euch!

Viele Grüße

Monika Rehberger -Schulleiterin –                                           

Elternbrief vom 25.05.2020


Elternbrief vom 24.04.2020

Liebe Eltern,
liebe Schülerinnen und Schüler,

am 4. Mai starten die 4. Klassen mit ihrem Schulbesuch und der 3. Jahrgang folgt ab 18. Mai. Ende Mai/Anfang Juni erfahren wir vom Kultusministerium ob und wenn wann der 1. und der 2. Jahrgang vor den Sommerferien wieder zur Schule kommen.

Um die Situation des Schulbeginns besser zu kontrollieren bitten wir Sie, Ihre Kinder erst ab 7.30 Uhr zur Schule zu schicken. (ausgenommen die Kinder, die mit dem Bus kommen)  

Neben den bereits im letzten Elternbrief versendeten Informationen möchte ich Ihnen/Euch nun noch einige weitere wichtige Regelungen und Entscheidungen zum Schutz der Schulgemeinschaft mitteilen.

Wie Sie vielleicht schon erfahren haben, werden die Klassen geteilt. Sie erhalten von der Klassenlehrerin die Aufteilung der Kinder.  Nur im begründeten Ausnahmefall sollte die Gruppe gewechselt werden.  Wir haben Geschwisterkinder in die gleiche Gruppe gesetzt, so dass Sie besser planen können.

Grundsätzlich haben wir uns für folgendes Modell entschieden:

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist grafik-6.png

Die Klassenlehrkräfte werden allen Kindern einen genauen Zeit- und Stundenplan erstellen, so dass nichts schief gehen kann.

Sollte in Ihrer Familie eine Risikosituation beachtet werden müssen und Ihr Kind nicht zur Schule kommen können bitte ich Sie, dafür einen Antrag zu stellen. Das Formular können  Sie sich von der Homepage herunterladen.  Wichtig zu wissen:  um eine Genehmigung zu befürworten, benötige ich eine ärztliche Bestätigung der Umstände.

Wir gehen im Grundsatz davon aus, dass Sie/Ihr alle über einen Internetzugang verfügt/verfügen (zumindest über das Handy!!). Ich bitte Sie daher, sich regelmäßig auf unserer Homepage oder über den Iserv-Zugang Ihres Kindes über das aktuelle Geschehen zu informieren.  Sollte dies ein Problem darstellen, sprechen Sie bitte zeitnah mit den Klassenlehrkräften darüber, damit wir eine Lösung im Härtefall finden können. 

Über Telefon und Internet können wir sicherlich alle wichtigen Dinge miteinander besprechen.  Wir möchten Sie daher auch bitten, nur im begründeten Ausnahmefall oder nach vorheriger telefonischer Absprache mit dem Sekretariat oder einer Lehrkraft die Schule zu betreten.  Sie schützen damit alle Kinder, indem die Infektionsmöglichkeiten gering gehalten werden!

Aktuell werden Sie ab Montag, 27.04.2020 unseren aktuellen Hygieneplan auf der Homepage    (www.gs-rosenbusch.de) finden.  Ebenso werden Sie sich durch weitere Infos ein Bild darüber machen können, wie wir hier in der Schule die besonderen Bedingungen der Corona-Zeit zum Schutz aller organisieren.

Sie haben sicherlich Verständnis dafür, dass Sie sich selbst aktiv informieren sollten, wenn Sie Fragen haben, die Sie über die von uns angebotenen Quellen nicht beantwortet finden. 

Wir erwarten auch von Ihnen als Eltern, dass Sie sich aktiv daran beteiligen, die Unterrichtsmaterialien für Ihre Kinder abzuholen und für den Rücklauf der erledigten Arbeiten sorgen.

Seit dem 22. April gilt die reguläre Schulpflicht.  Es ist daher für die Bildung und das Lernen Ihrer Kinder wichtig, dass wir Kontakt halten und die Aufgaben bearbeitet werden.  Wir möchten Sie dabei intensiv begleiten und unterstützen. Wir sind gehalten, das Einhalten der Schulpflicht zu überprüfen und im Fall von Nichterreichbarkeit oder ausbleibender Ergebnisse im Bereich des häuslichen Lernens mit einer Meldung an den Landkreis zu reagieren.  Das hätte ein Bußgeldverfahren zur Folge. Ich bin jedoch sehr zuversichtlich, dass wir dies nicht in Anspruch nehmen müssen, da sicher alle am Wohl ihres Kindes interessiert sind.

Für die Notbetreuung gelten weiterhin die Kriterien, die das Ministerium aufgestellt hat. Für Härtefälle wenden Sie sich bitte über das Sekretariat an mich.

Bisher hat das Kultusministerium noch keine Vorgaben zum Tragen von Masken gemacht. Dennoch würden wir Sie bitten, Ihren Kindern eine Maske (falls vorhanden) mitzugeben, die sie ggfs. tragen können.  Gerade unsere „Großen“ können diese Schutzmaßnahme bestimmt schon recht selbstständig vielleicht in der Pause einhalten.

Bisher haben wir die Erfahrung gemacht, dass alle sehr interessiert daran sind, dass Ihre Kinder lernen.  Vielen Dank auch für die vielen guten Wünsche und die Wertschätzung an die KollegInnen, die hier eine tolle und engagierte Arbeit unter schwierigen Bedingungen leisten.

Wir alle wissen auch, dass Sie als Eltern gerade eine schwierige Aufgabe haben und viele Dinge unter einen Hut bekommen müssen.  Als Schulgemeinschaft meistern wir diese Herausforderungen am besten, wenn wir gut und vertrauensvoll zusammenarbeiten.

In diesem Sinne wünsche Ihnen und Euch eine gute Zeit, ein schönes Ankommen hier und ganz, ganz viel Gesundheit!

M. Rehberger, Sln