Advent am Rosenbusch

Trotz aller Einschränkungen genießen wir die Adventszeit an unserer Schule und haben uns einige Überraschungen ausgedacht. So hat jede Klasse ein Adventspäckchen für eine andere Klasse gepackt mit schönen Geschichten, Musik und vielem mehr. An jedem Tag wird eine andere Klasse von der Weihnachtsfrau mit einem Paket besucht und darf an der Wichtelwerkstatt teilnehmen. Mal sehen, wer morgen dran ist…

Eine tolle Nikolausüberraschung erwartete uns am Montag: Ein bunt beleuchteter Traktor stand auf dem Schulhof und verzauberte uns den Morgen! Vielen Dank für diese gelungene Aktion!

Pfoten weg!

Kurz nach den Herbstferien war es unter Berücksichtigung unserer Hygieneregeln gerade noch möglich, dass unsere 1. und 2. Klassen das Puppentheaterstück „Pfoten weg!“ in unserer Mehrzweckhalle sehen konnten.

Wir bedanken uns dabei ganz herzlich für die großzügige Unterstützung einiger SPONSOREN und der Initiativgruppe für die„Kinder von Lügde“, die es ermöglicht haben, dass wir dieses Stück kostenfrei anbieten konnten!

„Pfoten weg!“ist ein Figurentheaterstück zur Prävention von sexualisierter Gewalt, dass die Kinder einfühlsam, kindgerecht und ohne pädagogischen Zeigefinger an das sensible Thema Prävention von sexualisierter Gewalt heranführt und sie stark macht sich zu wehren, „Nein“ zu sagen und sich Hilfe zu holen.

Zusätzlich zum erlebten interaktiven Figurentheater erhielten alle Kinder Nachbereitungs-und Elternbroschüren von „Pfoten weg!“ sowie weitere Broschüren zum Thema Prävention von sexualisierter Gewalt vom WEISSEN RING e.V.und N.I.N.A.

Elternbrief Herbst 2020

Liebe Eltern,

die ersten Wochen des neuen Schuljahres haben ihre Kinder gut überstanden und sich in die neuen Begebenheiten schnell eingefunden. Die geänderten Pausenzeiten, die Nutzung verschiedener Eingänge und die Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln haben sich größtenteils verfestigt. In diesem Zusammenhang bitten wir Sie als Eltern noch einmal darum, dass Sie Ihr Kind morgens an seine Maske erinnern und dafür sorgen, dass sich noch eine Ersatzmaske dauerhaft in einem kleinen Folienbeutel im Ranzen befindet. Sie glauben nicht, was für Schätzchen wir nach ein bis zwei Wochen dauerhaftem Tragen auf so mancher Nase bewundern konnten. Da nützen auch die besten Hygieneregeln nix, wenn die Maske wochenlang getragen wird! 🙂

Gleichwohl möchten wir nicht, dass Sie als Eltern vergessene Masken in die Schule „nachliefern“. Die Kinder überstehen einen Schultag ohne Mundschutz, sie sind lediglich in den Pausen eingeschränkt. Wir erhoffen uns dadurch, dass die Kinder lernen, eigenverantwortlich mitzudenken.

Es befinden sich wieder erstaunlich viele Kleidungsstücke in dem Korbgitterwagen im Eingangsbereich. Auch an den Garderoben bleibt einiges an Jacken und Turnbeuteln nach Schulschluss hängen. Bitte schauen Sie in den Herbstferien zu Hause nach, ob Ihrem Kind Sachen fehlen und melden sich nach den Ferien. Ansonsten werden wir bis Mitte November die vorhandenen gesammelten Werke entsorgen.

Folgende Veranstaltungen können wir ankündigen:

  • Für den 1. und den 2. Jahrgang wird  am 30. Oktober das Präventionsstück „Pfoten weg“, das sich thematisch gegen sexuelle Gewalt an Kindern auseinandersetzt, in der Mehrzweckhalle aufgeführt. Zu verdanken ist dies dem Verein „Kinder von Lügde“, der uns diese Aufführung ermöglicht.
  • Eine Aufführung der Präventionspuppenbühne der Polizei Hildesheim ist für den 17. und 18. November bei uns in Planung.
  • Am 12. November um 19.00 Uhr gibt es eine Lehrer/Eltern-Online Veranstaltung der Landesstelle für Jugendschutz zum Thema Smartphone. Genauere Informationen folgen.

Künftig werden wir Elterninformationsschreiben über die e-mail Adresse Ihrer Kinder (I-Serv-Account) an Sie senden. Das spart Zeit und Papier. Sie werden demnächst mit einer Einverständniserklärung dazu aufgerufen, sich dieses Informationsweges zu bedienen.

Nach den Herbstferien starten wir mit den Methodentagen. Die Kinder haben in den ersten vier Stunden Klassenlehrerunterricht und im Anschluss daran findet der Unterricht regulär statt.

Wir wünschen Ihnen und ihren Familien schöne Herbstferien! Bitte vermeiden Sie Reisen in die ausgewiesenen Risikogebiete. Sollte Sie jedoch aus einem Risikogebiet zurückkehren, halten Sie die zu dem Zeitpunkt geltenden Corona-Regelungen (angeordnete Quarantäne/ Nachweis von 2 negativen Tests) ein, damit wir auch den nächsten Abschnitt bis zu den Weihnachtsferien so gut überstehen können wie diesen letzten. Bleiben Sie gesund!

Mit freundlichen Grüßen

Rehberger, Rn